Kategorienarchiv: Alltagsbegleiter

Themen der Helfertreffen 2017

Dies sind offene Angebote für alle die Interesse haben.
Anmeldung erbeten, spontane Teilnahme möglich

Chirurgische Notfälle:
Was tun bei Verletzungen wie:
Papierhaut, Wunden bei Marcumar/ ASS-Patienten, Stürze, usw.
Herr Müller Rudi
Donnerstag, 08.06.17 um 19:30 Uhr
Rathaus Retzstadt

Rückenschmerzen – eine ganzheitliche Betrachtungsweise
Mittwoch, 12.07.17 um 19:30 Uhr
MGH Binsfeld
SOMMERPAUSE
Sturzprävention:
Wie kann ich mich und meine mir Anvertrauten vor Stürze schützen
Frau Hildenhagen Monica
Donnerstag,18.09.17 um 19:30 Uhr
MGH Binsfeld

Erste Hilfe in praktischer Form
(Lagerung, Reanimation, usw.) Herr Müller Rudi
Montag, 16.10.17 um 19:30 Uhr
Bürgertreff Retzstadt

Vorsorgevollmacht und Betreuung
Ein Mitarbeiter der Betreuungsstelle MSP
Dienstag, 07.11.17 um 19:30Uhr
Bürgertreff Retzstadt

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.mgh.binsfeld-ufr.de/themen-der-helfertreffen-2017/

Betreuungsangebote in Retzstadt für Menschen mit Pflegebedarf

BETREUUNGSANGEBOT
Betreuungsangebote in Retzstadt für Menschen mit Pflegebedarf

Dieser Link fürhrt sie zur Webseite des Anbieters.

1. Regelmäßige Betreuungsgruppe

An jedem vierten Dienstag im Monat wird im Dorfgemeinschaftshaus Retzstadt ein regelmäßiger Betreuungsnachmittag angeboten, bei dem sich Mitbürger mit Pflegebedarf unter fachlicher Begleitung treffen können. Unterhaltungen und gemeinsame Aktivitäten sollen den Teilnehmern ermöglichen, eine Abwechslung zum gewohnten Tagesablauf zu erleben und Kontakte mit anderen zu knüpfen. Für Kaffee, Kuchen und Getränke ist gesorgt. Margarete Engel leitet die Gruppe als Fachkraft. Unterstützt wird sie von ausgebildeten Retzstadter Helfern und Helferinnen.

Durch die regelmäßigen Betreuungsangebote sollen auch die pflegenden Angehörigen entlastet werden und einen verlässlichen Zeitraum für eigene Planungen erhalten.

Bei entsprechender Nachfrage kann der Termin auch häufiger bzw. länger angeboten werden.

Termine: jeweils der vierte Dienstag im Monat
Zeit: 13.30 – 17.00 Uhr.

Fahrdienst: wenn erforderlich, rechtzeitig vor 13.30 und nach 17.00 Uhr

Ort: Dorfgemeinschaftshaus  Stegstraße /Platz der Freundschaft(barrierefrei)

Leitung: Margarete Engel, Altenpflegerin und Gerontotherapeutin

 

2. Individuelle häusliche Betreuung

Ausgebildete Helfer können ebenfalls für eine stundenweise Betreuung (nicht Pflege!) zu Hause angefordert werden.

 

3.Angehörigengruppe*

 

*derzeit im Aufbau

 

Unsere Fachkraft Margarete Engel organisiert in regelmäßigen Abständen Treffen für die pflegenden Angehörigen, die sich dabei in der Runde mit Menschen in einer ähnlichen Situation austauschen können oder sich gemeinsam einem wohltuenden Thema widmen können.

Ziel ist eine Unterstützung und Stärkung in der Pflegesituation.

Träger: Johannesverein / Mehrgenerationenhaus Arnstein-Binsfeld e.V.

Kosten: Betreuungsgruppe seit Januar 2016 anerkannt; Kostenübernahme durch die Pflegekasse im Rahmen der Vorgaben niedrigschwelliger Betreuungsangebote

Information:
Margarete Engel, Birgit Köhler, Gerdi Heßdörfer, Sofie Rothaug, Leonhard Rauff, Franz-Josef Hebig

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.mgh.binsfeld-ufr.de/betreuungsangebote-in-retzstadt-fuer-menschen-mit-pflegebedarf/

40 Fortbildungseinheiten für eine qualifizierte Betreuung

MehrGenerationenHaus Binsfeld schulte ehrenamtliche Helfer

BINSFELD (MGH) Die Zahl derer, die an einer Demenz und anderen Krankheiten leiden wird immer größer. Dies stellt die gesamte Gesellschaft vor immer größere Herausforderungen.

Das MehrGenerationenHaus Binsfeld bietet Angebote für alle Generationen und Lebenslagen. Um auch dem hohen Bedarf an Begleitung, Betreuung und Zuwendung auch in dieser Situation gerecht zu werden, gibt es im MGH seit 4 Jahren einen ehrenamtlichen Helferkreis. Durch diese Form der Unterstützung in der eigenen Wohnung sollen vor allem pflegende Angehörige im Bereich Betreuung entlastet werden. Die Kosten für dieses niederschwellige Betreuungsangebot nach §45c SGB XI werden bei Vorhandensein einer Pflegestufe von den Pflegekassen bis zu einer gewissen Höhe übernommen.

Um eine solche Betreuung qualifiziert durchführen zu können, benötigt es eine Schulung mit insgesamt 40 Fortbildungseinheiten, welche das MGH in Zusammenarbeit mit HALMA e.V. in diesem Jahr erneut angeboten hat.

11 Personen begannen im Sommer 2015 ihre viermonatige Fortbildung.

Inhaltlich wurde Wissen über Demenz und andere psychische Erkrankungen sowie deren medizinische Therapiemöglichkeiten vermittelt sowie Wissen über Betreuungsrecht und Pflegeversicherung. Die Teilnehmer wurden geschult hinsichtlich Kommunikation, biographieorientierter Beschäftigung und dem Erhaltung und Förderung von Selbstständigkeit. Aber auch der richtige Umgang mit dem Verhalten Demenzkranker wurde thematisiert sowie die oft sehr belastende Situation pflegender Angehöriger.

Die Schulung endete mit einem Zertifikat. Die qualifizierten Teilnehmer sind nun gewappnet für eigene eventuell auftretende Situationen im privaten Umfeld und können sich bei Interesse in einem Helferkreis engagieren oder bei der Durchführung eines Betreuungsnachmittags mithelfen.

Bild: MGH Binsfeld

Helferschulung 2015_1

Bildunterschrift:
Elf Personen nahmen im MehrGenerationenHaus Binsfeld an einer Fortbildung (Helferschulung) für niederschwellige Betreuungsangebote teil. Mit im Bild Referentin Martina Rothenhöfer von HALMA e.V. (hintere Reihe, 3. von rechts). Insgesamt 40 Fortbildungseinheiten absolvierten die Teilnehmerinnen, damit sie eine qualifizierte Betreuung durchführen können

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.mgh.binsfeld-ufr.de/40-fortbildungerte-betreuung/