Sommerfest des MGH – Binsfeld

MehrGenerationenHaus feiert bei strahlenden Sonnenschein und tropischen Temperaturen zwei Tage lang.

Binsfeld Auftakt zum diesjährigen Sommerfest des MGH Binsfeld war am Samstag- bend um 18 Uhr mit einer Brasilianischen Cocktailbar. Der Johannesverein e.V. hatte die Bürgerinnen und Bürger zu einem Fest der Superlative geladen, viele freiwillige Helfer standen dem Verein in der Ausführung des Festes und zur Bewirtung der Gäste zur Seite. Bereit gegen 9 Uhr am Vormittag liefen die Aufbauarbeiten auf vollen Touren, denn die ersten Gäste standen pünktlich zu Beginn in den Startlöchern. Neben den flüssigen Köstlichkeiten wurde den Gästen am ersten Abend ein besondere Gaumen-schmaus geboten, Wildschweinbraten mit Kloß und Blaukraut, so etwas bekommt man nicht alle Tage und die Besucher nahmen das Angebot auch gerne an.

 
Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Familien, gegen 10.15 Uhr Eucharistiefeier unter Mitwirkung der KiTa/MGH, im Anschluss versammelte sich die Gemeinde zu einem gemeinsames Mittagessen, Spießbraten mit Klößen und verschiedene Salate standen neben den bekannten Leckereien auf der Speisenkarte. Nachdem die Gäste das gute Mittagessen verdaut hatten, sorgten die Auftritte der Kindergartenkinder für das nächste Highlight des Tages. Lieder wurden gesungen, verschiedene Spiele standen im Angebot Ponyreiten wurde angeboten und die Kids gestalteten Auftritte zu den vier Jahreszeiten. Damit auch die Eltern zu ihrem wohlverdienten Sonntagnachmittag kamen, bot man den Kindern einen Barfußpfad, Seifen blasen, Kinderschminken, Bastelarbeiten, Schatzsuche im Sandkasten, Wettrennen, sowie Dart- und Fußball- wandspiele an, während dieser Zeit konnten die Erwachsenen die vielen Köstlichkeiten aus dem Holzbackofen, wie Flammkuchen, Matteplotz und Pizzazungen oder auch die unterschiedlichsten Angebote aus der Kuchentheke zu ihrem Sonntagsnachmittag-Kaffee in aller Ruhe genießen.

 
Auch die „neue“ erste Bürgermeisterin der Stadt Arnstein- Anna Stolz, kam nach Binsfeld um sich das „Treiben“ anzuschauen, selbst einige Stadträte ließen es sich nicht nehmen an diesem Familienfest teilzunehmen. Anna Stolz begrüßte die Anwesenden und war sichtlich begeistert von dem grandiosen Fest, dass sie so auch noch nirgendswo miterleben durfte. Sie wünschte allen einen schönen Nachmittag und weiterhin schönes Wetter, dies jedoch war ohnehin extra für das Familien-Sommerfest bestellt gewesen.

 
Ein reges Treiben herrschte am und um das Mehrgenerationenhaus, der Spielplatz der KiTa war die ganze Zeit über von spielenden Kindern übersähet, die Erwachsenen mussten sich teilweise ihre Wege zum Backhäusle bahnen um noch ein Stück der guten Leckereien zu ergattern. Der Duft frisch gebackenem Holzofenbrot lag in der Luft, wer da nicht Appetit bekam, der war selber schuld. Die Binsfelder Musikanten sorgten am Nachmittag für den musikalischen Genuss, und rundeten mit ihrem Auftritt das Familienfest somit ab. Ab 16.30 Uhr standen zwei Theaterstücke von Frieder (Elmar Schraud) und Oma (Elfriede Seufert) auf dem Programm, diese sorgten für Begei-sterung bei den Zuschauern.

 
Ein Kinderflohmarkt, ausgestattet von den „Schulis“ (Schulkindern) stand ebenso auf dem Programm, wie ein Ratespiel – wie viele Gummibärchen befanden sich in dem ausgestellten Einmachglas ? Gegen Ende des Spielenachmittages wurden die Gewinner ermittelt – insgesamt waren 269 Gummibärchen zu erraten.

 
Um 17. Uhr hieß es Abräumen der Spiele-Angebote, ab nun zählte das gemütliche Zusammensitzen und ausklingen lassen des wieder einmal tollen Sommerfestes in Binsfeld. Alle Beteiligten, Gäste und Veranstalter waren mit dem Erfolg an diesem Wochenende sehr zufrieden, habe man es in Binsfeld doch wieder geschafft, alle Altersgruppen und Generationen miteinander zu vereinen und gemeinsam ein Fest zu feiern worauf alle zu Recht stolz sein können.

 
-schw

Bilder: Peter Leppich